Nico Sawatzki

Die Wurzeln des 1984 in Regensburg geborenen Künstlers liegen in der Urban Art. Mitte der 90er Jahre fing Nico Sawatzki an die Sprühdose für sich zu entdecken und bleibt diesem Medium bis heute treu. Im Laufe der Zeit entwickelte sich das Interesse an der klassischen Malerei und er begann mit seinem Stil zu experimentieren. Diese Experimentierfreudigkeit spiegelt sich in seinen heutigen Werken wieder. Einen komplexen Bildaufbau mit Lack, oft ergänzt durch Acryl-Lasuren und seiner unverkennbaren Handschrift zeichnen seine Kunstwerke aus. Mithilfe von grafischen und architektonischen Konstruktionen erschafft der Künstler phantasievolle Welten.

Öffentliche Ankäufe, wie die der „Bayerischen Staatsgemäldesammlungen“ 2014, der „Thomas JC und Angelika Matzen Stiftung“ 2016 sowie Ankäufe für zahlreiche private Sammlungen im In- und Ausland bestätigen ihn in seinem bisherigen Werdegang.